Freitag, 29. Juli 2011

Zeche Westhausen



Malakowturm und Maschinenhaus

Lohnhalle

Malakowturm

Die Zeche Westhausen war ein Bergwerk in Dortmund-Bodelschwingh. Die Förderung begann 1872.
Erhalten sind einige Betiebsgebäude, sowie der Malakowturm über Schacht 1 und die Lohnhalle. Malakowturm und Lohnhalle stehen unter Denkmalschutz.

Montag, 25. Juli 2011

Sasol

Sasol, Werk Witten

Im Werk Witten werden Fette (Oleochemikalien), überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen, produziert.

Donnerstag, 21. Juli 2011

Fördermaschine





Fördermaschine Zeche Hannover.

Montag, 18. Juli 2011

Pressluftlokomotive

Mit Druckluft angetrieben Grubenbahn. Zeche Hannover, Bochum.

Sonntag, 17. Juli 2011

Hagen, Rehstraße





Abruch einer Fabrik in Hagen-Wehringhausen an der Rehstraße.

Samstag, 16. Juli 2011

Cuno Kraftwerk

Das Cuno-Kraftwerk in Herdecke vom Harkortsee aus fotografiert.

Freitag, 15. Juli 2011

Consol

Zeche Consolidation in Gelsenkirchen. Betonfördergerüst über Schacht 4.


Dienstag, 12. Juli 2011

Harkorthaus



Das Harkorthaus in Wetter, Burgstraße 17. Das ehemalige reformierte Schulhaus wurde 1840 von Carl Gravemann gekauft, der es seinen mittlerweile hoch verschuldeten Freund Friedrich Harkort als Wohnhaus zur Verfügung stellte.

Sonntag, 10. Juli 2011

Zeche Hannover




Malakowturm der Zeche Hannover.

Samstag, 9. Juli 2011

Prosper-Haniel

Anlage 4, Fördergerüst über Schacht 9.

Freitag, 8. Juli 2011

Kraftwerk Scholven

Freie Sicht über ein Erdbeerfeld auf das Kraftwerk Scholven.

Das Kraftwerk in Gelsenkirchen-Scholven gilt mit seiner Leistung von 2126 MW als eines der leistungsstärksten Steinkohlekraftwerke Europas.

Fünf der ehemals sieben Kühltürme stehen noch.

Mittwoch, 6. Juli 2011

Marie Erna



Die Marie Erna aus Minden auf dem Rhein-Herne-Kanal, Alleestraßenbrücke Nr. 350.

Dienstag, 5. Juli 2011

Unser Fritz 2/3



Die Gebäude der Zeche Unser Fritz 2/3 sind heute eine Künstlerkolonie.

Schacht 2 wurde 1885, Schacht 3 1897 abgeteuft.

Die Förderung der Kohle endete bereits 1925.

Ab 1899 war Schacht 3 als Wetterschacht in Betrieb. Der Schacht wurde 1995 verfüllt.

Bereits ab 1964 erfolgte die Umnutzung der Kauen und der Fördermaschinenhalle zur Künstlerzeche.
Bis 1982 waren die Schächte eine Außenanlage des Bergwerkes Consolidation 3/4/9.

Sonntag, 3. Juli 2011

Königsborn 3/4





Förderturm der Zeche Königsborn, Schacht III/IV in Bönen